Klicken Sie auf ein Portrait um mehr Informationen über den jeweiligen Arzt zu erhalten.

Von unserem langjährigen Partner und Kollegen Jörg Kustermann mussten wir Abschied nehmen.

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren und danken ihm für seine wertvolle Arbeit.

Ralf Glück

Facharzt für Anästhesiologie
Jahrgang 1970

Seit 01.07.2009 niedergelassener Anästhesist in der Gemeinschaftspraxis Dres. Schultz, Reith, Kneitinger, Glück

  • Berufspraxis
    • 2007 – 2009 Facharzttätigkeit Anästhesiologie am Zentrum für Anästhesiologie Biberach | Tätigkeitsschwerpunkt Spezielle Schmerztherapie
    • 2003 – 2007 Assistenzarzt Anästhesie am Zentrum für Anästhesiologie Biberach Leitung Professor Dr. E. Lanz
    • 1999 – 2002 Assistenzarzt Medizinische Klinik der Kliniken Landkreis Biberach
  • Ausbildung
    • 2007 – 2009 Ausbildung spezielle Schmerztherapie, Schmerzambulanz Biberach am Zentrum für Anästhesiologie Biberach
    • 2003 - 2007 Ausbildung zum Facharzt für‚ Anästhesiologie Zentrum für Anästhesiologie Biberach, Leitung Professor Dr. E. Lanz Tätigkeit als Notarzt
    • 2003/2004 Fachkunde und Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
    • 1996 Mehrmonatiger Studienaufenthalt Peking, VR China am WHO Zentrum für Akupunktur und TCM
    • 1992-1999 Studium der Humanmedizin Albert Einstein Universität Ulm
    • 1990 - 1999 Tätigkeit als RS/RA im Rettungsdienst Ulm in Voll– bzw Teilzeit
    • 1990 Abitur am Hans-und–Sophie-Scholl Gymnasium, Ulm

Dr. med. Martin Schultz

Facharzt für Anästhesiologie
Jahrgang 1953

  • Ausbildung
    • 1972 Abitur am Eberhard-Ludwig-Gymnasium in Stuttgart
    • 1973 – 1976 Medizinstudium an der Universite Louis Pasteur in Straßburg
    • 1976 – 1980 Medizinstudium und Staatsexamen in Ulm
    • 1980 – 1986 Ausbildung zum Facharzt für Anästhesiologie am Department für Anästhesiologie der Universität Ulm (Leitung Prof. Dr. Ahnefeld)
    • 1987 Niederlassung als selbständiger Anästhesist, Übernahme der anästhesiologischen Versorgung des Krankenhaus Laichingen (Belegkrankenhaus)
  • Berufspraxis
    • 1987 Niederlassung als selbständiger Anästhesist, Übernahme der anästhesiologischen Versorgung des damaligen Krankenhaus Laichingen (Belegkrankenhaus)
    • 1988 Beginn der Kooperation mit Dr. Kirchner und Dr. Kühn in Biberach, erste ambulante Operationen in der Region in nennenswerter Zahl
    • seit 1990 schrittweiser Aufbau weiterer Kooperationen mit verschiedenen operativen Praxen/Kliniken und parallel dazu personelle Verstärkung der anästhesiologischen Praxis, so dass inzwischen jährlich über 8000 Narkosen von unserem Team - bestehend inzwischen aus sieben Kolleginnen und Kollegen - durchgeführt werden.

Dr. med. Elisabeth Kneitinger

Fachärztin für Anästhesiologie

Seit 07/2009 Niederlassung in einer großen Gemeinschaftspraxis für Anästhesiologie in Ulm (ambulante und stationäre Eingriffe, belegärztlicher Versorgung eines Krankenhauses)

  • Berufspraxis
    • 2004 – 2009 Angestellte Fachärztin in o.g. Gemeinschaftspraxis
    • 2003 Freiberufliche Tätigkeit als Anästhesistin
    • 1997 – 2003 Facharzttätigkeit an der Universitätsklinik für Anästhesiologie Ulm
  • Spezielle Qualifikationen
    • 06/2003 Fakultative Weiterbildung Spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin
    • 09/2000 Notfallmedizin
    • 02/2000 Spezielle Schmerztherapie
    • 1997 Fachärztin für Anästhesiologie
  • Ausbildung
    • 1991-1997 Facharztausbildung am Universitätsklinikum für Anästhesiologie der Universität Ulm

Andreas Margraf

Facharzt für Anästhesiologie
Jahrgang 1972

Seit dem 02.01.2015 niedergelassener Anästhesist in der Gemeinschaftspraxis Drs. med. Schultz, Reith, Kneitinger, Glück, Polz

  • Berufspraxis
    • 2011 Zusatzbezeichnung Intensivmedizin
    • 2005 - 2014 fachärztliche Tätigkeit am Klinikum Memmingen unter der Leitung der Professoren Dr. L. Fischer und H. Bürckle.
      Tätigkeitsschwerpunkte: Anästhesie, operative Intensivmedizin und Notarzttätigkeit.
    • 2005 Facharzt Anästhesie
    • 2001 - 2005 Assistenzarzt in der Anästhesieabteilung der Kliniken des Landkreises Biberach unter der Leitung von Prof. Dr. E. Lanz
    • 1999-2001 Arzt im Praktikum in der Anästhesieabteilung der Oberschwabenklinik Wangen unter der Leitung von Dr. B. Koßmann
  • Ausbildung
    • 1992 - 1999 Studium Humanmedizin Universität Ulm
    • 1991 - 1992 Grundwehrdienst in München
    • 1991 Abitur am Lessing Gymnasium Neu-Ulm

Dr. med. Sebastian Dammer

Facharzt für Anästhesiologie

  • Berufspraxis
    • seit 2016 tätig im Anästhesie-Team Ulm
    • 2014 bis 2015 Oberarzt-Tätigkeit in der Abteilung Kardioanästhesie und in der Kardiochirurgischen Intensivmedizin der Universität Ulm
    • 2011 bis 2014 Facharzt-Tätigkeit in der Abteilung Kardioanästhesie und in der Kardiochirurgischen Intensivmedizin der Universität Ulm
    • 2010 Tätigkeit als selbstständiger Honorararzt für Anästhesie
  • Spezielle Qualifikationen
    • Notfallmedizin
    • Intensivmedizin
  • Ausbildung
    • 2013 Abschluss des Master of Business Administration (MBA) an der Hochschule Neu-Ulm
    • 2005 bis 2010 Facharzt-Ausbildung an der Universität Ulm mit zusätzlichen Rotationen in das Bundeswehrkrankenhaus in Ulm und die Abteilung Neuro-Anästhesie in Günzburg
    • 2005 Promotion in Gießen in der Forschungsgruppe "Experimentelle Kardiologie“ am Max-Planck-Institut in Bad-Nauheim mit einem Stipendium der W.G. Kerckhoff-Stiftung
    • 1995 bis 2004 Studium der Humanmedizin an den Justus-Liebig-Universität in Giessen mit Auslandsaufenthalten an der Universidad de Extremadura und Madrid in Spanien sowie der Universität in Montpellier, Frankreich

Elke Polz

Seit 01.01.2014 niedergelassen in der Gemeinschaftspraxis für Anästhesiologie Dres. Schultz und Kollegen

  • Berufspraxis
    • 2013 Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
    • 2012-2014 Schwerpunkt Spezielle Schmerztherapie, ambulant und stationär
    • 2012 Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie
    • 2008-2014 Facharzttätigkeit Kliniken Landkreis Biberach
    • seit 2008 Fachärztin für Anästhesiologie
    • 2008 Assistenzärztin am Zentrum für Anästhesiologie Kliniken Landkreis Biberach (Prof. Dr. Lanz / Dr. Mohl)
    • 2001-2008 Assistenzärztin Kreiskliniken Biberach
    • 2001 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
    • 1998-2001 Assistenzärztin am Krankenhaus der Kreisspitalstiftung Weißenhorn / Innere Medizin
  • Ausbildung
    • 2018 Interne Autorin DIN ISO 9001:2015
    • 2018 Hypnose
    • 1989-1996 Studium an der Universität Ulm mit Auslandsaufenthalten an der Medical University of Southern Africa (MEDUNSA) in Pretoria und an der Universität Bern / Spital Langenthal
    • 1989 Abitur am Gymnasium Ehingen

Dr. med. Andreas Reith

Facharzt für Anästhesie
Jahrgang 1960

  • Anästhesiologische Praxistätigkeit
    • Seit 1994 in großer Gemeinschaftspraxis für Anästhesie in Ulm, ambulant und stationär in Tageskliniken und Belegkrankenhaus
      anästhesiologische Schwerpunkte der Praxis: Orthopädie mit breitem regionalanästhesiologischem Spektrum, Endoprothetik, Unfallchirurgie, Visceralchirurgie, Kinderanästhesie, Gynäkologie mit geburtshilflicher Anästhesie, HNO, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Augenchirurgie, spezielle schmerztherapeutische Blockaden
  • Ausbildung und Kliniktätigkeit
    • 1992-1994 Facharzt Universitätsklinik für Anästhesiologie der Universität Ulm
    • 1987-1992 Facharztausbildung Universitätsklinik für Anästhesiologie der Universität Ulm und Anästhesieabteilung Rehabilitationskrankenhaus Ulm (RKU)
    • 1988 Promotion
    • 1980-1987 Studium der Medizin in Ulm mit Studienaufenthalt Hammersmith Hospital, London
  • Spezielle Qualifikationen
    • 1999 Zertifikat Forschungsgruppe Akupunktur
    • 1996 Qualifizierte Fortbildung in der Speziellen Schmerztherapie (DGAI)
  • Berufspolitisches Engagement
    • 1. Vorsitzender Anästhesie-Netz Schwaben e.V.
    • Vorstandsmitglied im LAO Baden-Württemberg (Landesverband Ambulantes Operieren)
  • Humanitäres Engagement
    • seit 2011 regelmäßige ehrenamtliche OP-Einsätze als Anästhesist mit INTERPLAST Germany e.V. (www.interplast-germany.de) in Tanzania und Ghana
    • anästhesiologische und allgemeine Einsatzorganisation (humanitäre OP-Einsätze zur Korrektur von Missbildungen, Verbrennungskontrakturen, Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, Plastisch-Rekonstruktive Eingriffe, etc.)